Carl H. Hahn

Carl und Marisa Hahn-Stiftung (ehemals Carl H. Hahn Familien-Stiftung)

Die 2006 gegründete Stiftung ist eine rechtsfähige, gemeinnützige Stiftung privaten Rechts mit Sitz in Wolfsburg. Die Stiftung wurde im Gedenken an die im Juni 2013 verstorbene Stifterin Marisa Hahn umbenannt.

Zweck der Stiftung ist

  • vorrangig die Förderung der Erziehung, insbesondere der Jugenderziehung, zum Beispiel in Gestalt von Projekten zur Verbesserung der Zukunftschancen von Kindern durch Lern- und Sprachprogramme im Kindes- und Vorschulalter;
  • die Förderung der Altenhilfe;
  • die Förderung von Institutionen auf dem Gebiet von Kunst, Kultur und Denkmalschutz;
  • die Förderung von Wissenschaft und Forschung, insbesondere auf dem Gebiet des Gesundheitswesens;
  • die Unterstützung von Personen, die in Not geraten sind oder bei denen ein Härtefall im Sinne des §53 AO vorliegt.

Weitere Informationen

Early Education

Die mit einem Kapital von 2,175 Millionen Euro (Stand 30.06.2013) ausgestattete Stiftung ist vorerst in Wolfsburg und den angrenzenden Landkreisen sowie seit dem 1. Juli 2011 auch im Einzugsbereich der "Saxony International School Carl Hahn" (SIS), Glauchau/Zwickau tätig. Zu einem späteren Zeitpunkt soll der geografische Förderbereich auf die Städte Chemnitz, Zwickau und Changchun (China) erweitert werden.

Early Education

Die Förderung von Wissenschaft und Forschung unterliegt hingegen keinen geografischen Einschränkungen.

Die Aufgaben der Stiftung werden vom Stiftungsvorstand und dem Stiftungskuratorium wahrgenommen.



Whiteboard-Aktion



Stiftungsvorstand
Prof. Dr. rer. pol. Carl H. Hahn

Stiftungskuratorium
Dr. jur. Hans-Viggo von Hülsen, Vorsitzender
Christopher A. Hahn, stellvertretender Vorsitzender
Pia Hahn Marocco
Peter Andreas Hahn
Prof. Rolf Schnellecke

Geschäftsführung
Ute Krause

Spendenkonten:
Volkswagen Bank:
IBAN: DE02270200006800067917
BIC: VOWADE2BXXX
Deutsche Bank AG
IBAN: DE41370700000709505200
BIC: DEUTDEDK402