Carl H. Hahn

Carl und Marisa Hahn-Stiftung (ehemals Carl H. Hahn Familien-Stiftung)

Die 2006 gegründete Stiftung ist eine rechtsfähige, gemeinnützige Stiftung privaten Rechts mit Sitz in Wolfsburg. Die Stiftung wurde im Gedenken an die im Juni 2013 verstorbene Stifterin Marisa Hahn umbenannt.

Carl Hahn sieht im Alter von 91 Jahren nunmehr die Zeit gekommen, die Arbeit der Stiftung in jüngere Hände zu geben. Um die Familientradition fortzuführen, hat seine Tochter, Frau Pia Hahn Marocco, das Amt der Vorsitzenden des Vorstands und sein Sohn, Herr Christopher Hahn, die Stellvertretung der Vorstands-Vorsitzenden übernommen. Darüber hinaus konnte Herr Wolfgang Hotze als stellvertretende Vorsitzender des Kuratoriums gewonnen werden. Selbstverständlich bleibt Carl Hahn seiner Stiftung nicht nur mit dem Herzen, sondern auch als Berater, Ansprechpartner und Repräsentant eng verbunden und wird sich weiterhin aktiv am Stiftungsgeschehen beteiligen.

Zweck der Stiftung ist

  • vorrangig die Förderung der Erziehung, insbesondere der Jugenderziehung, zum Beispiel in Gestalt von Projekten zur Verbesserung der Zukunftschancen von Kindern durch Lern- und Sprachprogramme im Kindes- und Vorschulalter;
  • die Förderung der Altenhilfe;
  • die Förderung von Institutionen auf dem Gebiet von Kunst, Kultur und Denkmalschutz;
  • die Förderung von Wissenschaft und Forschung, insbesondere auf dem Gebiet des Gesundheitswesens;
  • die Unterstützung von Personen, die in Not geraten sind oder bei denen ein Härtefall im Sinne des §53 AO vorliegt.

Weitere Informationen

Die Stiftung ist in Wolfsburg mit seinen angrenzenden Landkreisen sowie in Chemnitz, Zwickau und im Einzugsbereich der "Saxony International School Carl Hahn" (SIS), Glauchau tätig. Die Förderung von Wissenschaft und Forschung unterliegt hingegen keinen geografischen Einschränkungen.


MarisaMobil

Das MarisaMobilIn Kooperation mit dem DRK Wolfsburg bietet die Carl und Marisa Hahn-Stiftung einen besonderen ehrenamtlichen Fahrservice an: Mit der kostenlosen Bereitstellung des MarisaMobil als Leihfahrzeug für private Fahrten soll Wolfsburger Familien mit einem auf den Rollstuhl angewiesenen Angehörigen der Alltag erleichtert werden. Das DRK stellt bei Bedarf einen Fahrer.

Carl Hahn-Stipendium

Das im Juli 2016 ins Leben gerufene Carl Hahn-Stipendium soll begabten jungen Menschen aus dem Einzugsgebiet von Volkswagen in Wolfsburg ein Studium in Wirtschaft und Technik ermöglichen. Das Angebot richtet sich in erster Linie an engagierte Studentinnen und Studenten, die sich an einer deutschen oder internationalen Hochschule mit wirtschafts- oder naturwissenschaftlicher Ausrichtung immatrikulieren wollen.

Bei der Mittelvergabe werden Bewerber bevorzugt, die neben sehr guten Abitur-Noten auch soziales Engagement nachweisen können. Berücksichtigung findet ebenso die finanzielle Situation der Familie des Studenten. Die Dauer der Studienförderung beträgt ein Jahr mit der Option auf jährliche Verlängerung bis zum Studienabschluss. Regelmäßige Leistungsnachweise sind obligatorisch.

Interessenten wenden sich bitte mit einem aussagefähigen Bewerbungsschreiben an hahn-stiftung@wolfsburg.de.



Whiteboard-Aktion



Die Aufgaben der Stiftung werden vom Stiftungsvorstand und dem Stiftungskuratorium wahrgenommen.

Stiftungsvorstand
Pia Hahn Marocco, Vorsitzende
Christopher Hahn, stellvertretender Vorsitzender
Ute Krause, geschäftsführendes Mitglied

Stiftungskuratorium
Dr. jur. Hans-Viggo von Hülsen, Vorsitzender
Wolfgang Hotze, stellvertretender Vorsitzender
Alexander Hahn
Peter Hahn
Prof. Rolf Schnellecke

Stifter und Ehrenvorsitzender des Vorstands:
Prof. Dr. Carl H. Hahn

Spendenkonten:
Volkswagen Bank:
IBAN: DE02270200006800067917
BIC: VOWADE2BXXX